Mitternachtsgrillen

Die ganze Vorwoche waren wir noch am Zittern, sagte der Wetterbericht für unser jährliches Mitternachtsgrillen vom 25.06. auf den 26.06.22 doch Regen und Sturm voraus. Tatsächlich klarte es Samstag morgen auf und als wir abends mit 80 Leuten ins Annabad einfielen, begrüßte uns strahlender Sonnenschein.

So war es diesmal auch kein Wunder, dass der Zeltbau schnell von der Hand ging und das Grillgut wie jedes Jahr hervorragend schmeckte (ein großer Dank an Olly und Michele, die wie jedes Jahr für das leibliche Wohl gesorgt haben).

Das wahre Leben im Annabad beginnt ja, wenn die anderen Gäste raus sind und man keine Rücksicht mehr zu nehmen braucht. Endlich kann man Wasserschlachten veranstalten, frei durchs Wasser toben oder springen, ohne dass andere im Becken sind.

Nach der Nachtwanderung ging es dann langsam in die Zelte und um kurz nach 2 Uhr war auch tatsächlich Nachtruhe … so bis kurz nach 5 Uhr morgens. Der Ruf des Beckens war halt zu laut und die Gelegenheit nochmal ohne Gäste ins Wasser zu gehen, einfach zu gut.

Ich denke mal, dass der eine oder andere sich nach dem Frühstück und dem Zeltabbau zu Hause doch noch mal ein Stündchen Schlaf gegönnt hat. Aber Spaß gemacht hat es dennoch.

Aegidiuslauf

Am 28.05. fand der diesjährige Aegidiuslauf statt. Dieser Lauf hat einen ganz besonderen Platz in unserem Jahreskalender, weil es sich um einen reinen Wohltätigkeitslauf handelt, dessen Einnahmen vollständig dem Aegidius-Haus auf der Bult zu Gute kommen. Hier werden schwerstkranke Kinder zeitweilig gepflegt, um den Familien die Möglichkeit zu bieten, einmal durchzuatmen.

Wir sind mit 9 Teilnehmenden gestartet und haben im Starterfeld erstmal einen „grünen Block“ gebildet, der als „die Polizei“ auch gleich aufgefallen ist. Umso mehr, als „die Polizei“ gleich als erste (und auch das fast im Block) ins Ziel eingelaufen ist … auch wenn das bei einem Wohltätigkeitslauf natürlich keine Rolle spielt (aber es freut mich trotzdem 🙂 ).

Einmal besonders hervorheben muss ich Emilia. Es gab drei Läufe mit 1, 5 und 10 km und eigentlich waren alle für die 1 km gemeldet. Nach Ihrem Lauf kam sie, dass sie eigentlich noch gerne weitermachen würde. Also neu aufgestellt und die 5 km gleich mit aufgesattelt. Respekt.

HAJ-Marathon 2022

Endlich! Nach zwei Jahren ohne wirklichen Außenkontakt konnten wir wieder an einem Wettkampf teilnehmen. Für einige der Kinder war das dann auch der Erste überhaupt.

Und es war saukalt tolles Laufwetter, bei dem die Sonne nicht blendete. Der PSV war in diesem Jahr mit 14 Kindern beim HAJ-Kinderlauf vertreten, bei dem die Kurzen zwischen 1.200 und 3.600 m um den Maschteich laufen konnten.

Am Ende erhielten nach ihren Siegeinläufen im vorderen Mittelfeld alle eine Urkunde und eine Teilnahmemedaille und Trainer und Eltern erhielten zufriedene, wenn auch erschöpfte Kinder.

Leichtathletik-on-Tour 2021

auch unter Corona-Bedingungen lässt sich ja noch ein wenig Spaß haben. Und so sind wir vom 26. bis zum 28.11. unter verschärften Auflagen in unser Trainingscamp nach Goslar gefahren.

Nachdem die Bahnfahrt – das Dschungelabenteuer des modernen Menschen – überstanden war und wir immerhin noch die Rücklichter unseres Busses gesehen hatten, durften wir nach dem Fußmarsch in die Herberge das dortige Essen genießen (das tatsächlich lecker war).

Nach einer nicht ganz so langen Nacht verbrachten wir den Samstag komplett in der Sporthalle, die uns der MTV Goslar freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat. Kleine und große Spiele standen hier ebenso auf dem Plan wie die Verbesserung von Kraft, Technik und Ausdauer … und all die Dinge, zu denen man im normalen Trainingsbetrieb nicht kommt, weil sie zu viel Zeit zum Aufbau brauchen.

Der Sonntag begann … hätte mit der Busfahrt zum Schwimmbad begonnen. Wenn Goslarer Busse denn kämen. So war es abermals ein Fußmarsch. Diesmal aber zum Schwimmbad. Das bietet genug Abwechslung, um sich ein paar Stunden die Zeit zu vertreiben.

Und nach einer großen Pizza konnten die Eltern uns wieder zurück daheim begrüßen.

Mitternachtsgrillen

Zeltaufbau

Manchmal, an ganz wenigen Tagen in dieser verrückten Zeit, passt einfach alles. Da sitzt man abends mit 50 tollen Leuten zusammen im Schwimmbad, grillt gemütlich und hat bei wunderbarem Wetter einfach nur gemeinsam Freude.

So war es auch dieses Jahr bei unserem Mitternachtsgrillen im Annabad. Dass es ein wenig schräg war, war der immer noch anhaltenden Corona-Lage zu verdanken. Immerhin konnten wir durch konsequentes 3G sicherstellen, dass der Abend sicher war und sich niemand infizieren konnte.

Olly sorgte für das Essen … viel Essen … unglaublich viel Essen. Wir hatten das ganze Schwimmbecken nur für uns alleine. Und nachdem die Eltern uns verlassen hatten, nutzten wir den dunklen Lönspark für die alljährliche Nachtwanderung. Und okay … nächstes Jahr gucke ich vielleicht vorher, wo wir lang müssen. Aber die Abzweigung sah wirklich richtig aus.

Auf jeden Fall war es ein toller Abend und super, mal wieder (außerhalb des Trainings) mit Euch zusammenzusitzen.

Wir sind zurück

7-Tage-Inzidenz Region Hannover

Seit Tagen geht die Inzidenz zurück und inzwischen ist sie für die geforderten 5 Tage unter den Grenzwert von 100 gefallen:

WIR LEICHTATHLETEN SIND ZURÜCK!

Klar, in der Zwischenzeit konnte man sich mit Training per Videokonferenz ein wenig fit halten. Die letzten Wochen konnten wir immerhin in kleinen Fünfergruppen trainieren. Aber jetzt geht es wieder richtig los. Und ganz ehrlich: Ich freue mich, endlich wieder „wirklich“ trainieren zu können … also so richtig …

Die Rückkehr zum Videotraining

Es ist zwar nicht das Selbe, als wenn man wirklich zusammen trainiert, aber mit dem Teillockdown sind wir zum Videotraining zurückgekehrt und treffen uns jetzt jede Woche Donnerstags um 18:00 Uhr vor dem Bildschirm.

So haben wir wenigstens etwas Bewegung und bleiben in Form.

Corona stoppt das Training

Da hatten wir uns nach einer sehr schwierigen Außensaison auf etwas Normalität gefreut und dann das. Die befürchtete „zweite Welle“ ist leider doch gekommen und aufgrund der niedersächsischen Corona-Verordnung ist das Training für den November untersagt.

Ich hoffe, dass wir uns im Dezember wieder sehen.

Bleibt gesund.

Mitternachtsgrillen

Am 05.09. fand unser traditionelles Mitternachtsgrillen im Annabad statt. Wie alles in diesem Jahr, litt es leider unter den Corona-Bedingungen. Während wir üblicherweise nach dem Grillen im Annabad zelten, fiel die Übernachtung in diesem Jahr aus. Und auch das Grillen selbst war unter Corona-Bedingungen etwas schwieriger. Die Abstände mussten eingehalten werden und es wurde — in den Trainingsgruppen — kohortiert gegessen.

Aber nichtsdestotrotz, für die 23 anwesenden Kinder und deren 20 Eltern war es ein netter Abend mit tollem Essen.

Besonderer Dank gebührt Olly und seinem Team vom Annabad-Kiosk, die das Essen zur Verfügung gestellt hatten und auch den Grill bedienten, damit wir uns ganz auf das Essen und Klönen konzentrieren konnten.

Und trotz eines bisschen Regens und 14°C Lufttemperatur: Die ganz tapferen trieb es anschließend noch ins Becken.

ES GEHT WEITER … langsam

Mit der Niedersächsische Verordnung zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Corona-Virus hat das Land mit Wirkung ab dem 06.05.2020 die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes genehmigt. Bedingungen sind

  • dass wir zu jedem Zeitpunkt 2 Meter Abstand zueinander halten
  • dass wir uns nicht auf der Anlage umziehen, sondern schon umgezogen zum Training kommen

Wir werden jetzt das Training Schritt für Schritt wieder aufnehmen. Erstmal trainieren wir nur mit vorangegangener Anmeldung beim Trainer. Dann wird anhand der Teilnehmerzahlen geschaut, ob die bisherigen Trainingszeiten bestehen bleiben oder ob wir Gruppen teilen oder zusammenlegen können.

Es ist toll, wieder gemeinsam trainieren zu können, aber trotzdem gilt immer noch, dass weitere Ansteckungen vermieden werden müssen.